Impressionen statt Illusionen

Die abstrakten Werke Josef Bauers zergliedern sich in zwei unterschiedliche Kompositionsgruppen: Neben Gemälden, die sich durch teils imposante aber immer kräftige Farben auszeichnen, lassen sich andere, abstrakte Bilder stellen, die weich in der Farbe, zurückhaltend in ihrer Kraft, aber dennoch nicht minder vollmundig auf den Betrachter wirken.

Gemein ist beiden Spielarten dieses Zyklus ihr abstrahierender Charakter, der völlig losgelöst von Natur und realen Gegenständen das Wesentlichste auf eine Essenz verdichtet und hinter jeder „Impression” reale Gegenstände, Figuren, Räume erahnen lässt.

Aus einer illusionismusfreien Haltung heraus gelingt es Bauer, eine neue, konkrete Wirklichkeit in seinen abstrakten Kunstwerken und damit eine neue schöpferische Gestaltung des materiellen Lebens zu erschaffen.

Es ist besonders die dissonante Freisetzung der farblichen Gegensätze, die sich doch zu einer Harmonie fügen lassen, die Bauers Gemälde – was sich genauso über andere seiner Schaffenzyklen (vgl. z.B. „Space” oder „Tiki”) sagen lässt – bei seinen Fans, Förderern und Sammlern so beliebt macht.

6.140cm x 150cm

WÜNSCHEN SIE WEITERE INFORMATIONEN?